Max. Teilnehmer
8
Min. Teilnehmer
4

Dozentin

Lisa-Christine Brüll
Sozialpädagogin

Hund frisst nicht alles

Kursnr.: TGI-9a

Termine

18.10.2019
4 freie Plätze

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte und Interessierte, die ihre Kenntnisse über Abbruchsignale in der tiergestützten Intervention erweitern möchten. Grundlagen werden nicht vorausgesetzt.

Beschreibung

Hunde haben unwahrscheinlich feine Nasen und je nach Rasse auch einen großen Appetit. So kann es leicht passieren, dass ein Hund heruntergefallenes Essen isst. Solange es noch gut ist und der Hund keine Allergie hat, sollte es ja kein all zu großes Problem sein. Doch was, wenn es schon schimmlig ist oder für den Hund unbekömmlich? Gerade im Bereich der Altenpflege ist es keine Seltenheit, dass auch mal eine Tablette auf dem Boden herumliegt. Um den eigenen Hund zu schützen, ist es wichtig dem Hund beizubringen, dass nicht alles was herumliegt von ihm gegessen werden soll.

In diesem Seminar wird ein Trainingsplan vorgestellt, mit dessen Hilfe es gelingen kann, dass der Hund essbares anzeigt bevor er es isst. Ebenso werden wir uns mit einem Abbruchsignal beschäftigen - für den Fall, dass dem Hund etwas angeboten wird was er nicht nehmen soll. Auch werden wir uns mit Haifisch-Hunden beschäftigen und sie im besten Fall in Schäfchen verwandeln.

Voraussetzungen:
Der Hund muss (!) unbedingt sozialverträglich sein. Alternativ ist eine Teilnahme ohne Hund selbstverständlich möglich! Bitte Decke und Leckerli oder Spielzeug für den Hund mitbringen.

Über den Dozenten

Lisa-Christine Brüll ist unsere Therapiebegleithundetrainerin der Weiterbildung, aktuell absolviert sie eine aufbauende Hundetrainerausbildung bei der
Tierakademie Scheuerhof. Nach §11 TierSchG ist sie seit 2016 qualifiziert. Die Qualifikationsmischung aus sozialer Arbeit und Hundetrainerin ermöglicht ein spezialisiertes und zielgerichtetes Training im tiergestützten Bereich.

Frau Brüll übernimmt in der Weiterbildung die praktische Team-Ausbildung von Hund und Mensch. Ihr Schwerpunkt in der Ausbildung liegt in einem harmonischen Hund-Mensch-Team, wobei sie insbesondere auf die Kommunikation einen großen Wert legt. Zudem ist Frau Brüll für die Planung und Koordination der Weiterbildung zuständig und wird in der Regel Ihre Kontaktperson sein.

Frau Brüll absolvierte 2015 eine ESAAT akkreditierte Basisausbildung beim Therapiehunde-Brandenburg e.V. Ihr Hund Eddy (Boxermix) ist ihr erster Hund mit dem sie in der TGI aktiv ist. Auch Frau Brüll wird gerne als externe Dozentin gebucht, insbesondere um Interessenten einen ersten Einblick in die TGI zu geben sowie für Körperspracheseminare.

Kurs buchen

130,00 €Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Ansprechpartner

Lisa-Christine Brüll

Tel.: 0172 / 30 26 254
tgi@spz-akademie.de

e71627202e5fb5f74e79b970a8bc4802