Praxisanleiter*in (300h)
Weiterbildung

Kursnummer
2021-WB-PAL-1

Termin

Ab dem 26.10.2020
14 freie Plätze

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen, Operationstechnische Assistenten*innen, Anästhesietechnische Assistent*innen, Notfallsanitäter*innen, Hebammen und Entbindungspfleger mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung.

 

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter*innen sind die entscheidenden Ansprechpartner*innen für die Auszubildenden. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter*innen sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.


Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.


Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt


Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Kursort

SPZ Akademie, Anton-Saefkow-Alle 1, 14772 Brandenburg an der Havel.

 

Die SPZ Akademie ist eine durch die Deutsche Krankenhausgesellschaft anerkannte Weiterbildungsstätte für Praxisanleitung.

Ratenzahlung auf Anfrage möglich.

Termine

Acht Blockwochen, beginnend am 26. Oktober 2020

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen, Operationstechnische Asisstenten*innen, Anästhesietechnische Assistenten*innen, Notfallsanitäter*innen, Hebammen und Entbingungspfleger mit mindestens zweijähriger Berufspraxis.

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter*innen sind die entscheidenden Ansprechpartner*innen für die Auszubildenden. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter*innen sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.


Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.


Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt


Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Kursort

SPZ Akademie - anerkannte Weiterbildungsstätte für Praxisanleitung der Deutschen Krankenhausgesellschaft in 14772 Brandenburg an der Havel, Anton-Saefkow-Alle 1

Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter*in - Block 126.10.2020

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

 

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter sind die entscheidenden Ansprechpartner für die Auszubildenden in der Praxis. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.
Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.
Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt
Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in - Block 230.11.2020

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter sind die entscheidenden Ansprechpartner für die Auszubildenden in der Praxis. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.
Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.
Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt
Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in - Block 311.01.2021

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter sind die entscheidenden Ansprechpartner für die Auszubildenden in der Praxis. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.
Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.
Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt
Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

 

Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in - Block 408.02.2021

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter sind die entscheidenden Ansprechpartner für die Auszubildenden in der Praxis. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.
Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.
Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt
Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in - Block 508.03.2021

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter sind die entscheidenden Ansprechpartner für die Auszubildenden in der Praxis. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.
Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.
Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt
Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in - Block 612.04.2021

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter sind die entscheidenden Ansprechpartner für die Auszubildenden in der Praxis. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.
Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.
Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt
Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in - Block 717.05.2021

Zielgruppe

Pflegefachkräfte mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Beschreibung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz erhält die praktische Ausbildung der Auszubildenden einen neuen Stellenwert und die Rolle der Praxisanleitung in den Einrichtungen wird mehr in den Fokus gebracht. Die Praxisanleiter sind die entscheidenden Ansprechpartner für die Auszubildenden in der Praxis. Ihre Aufgabe besteht darin, die Auszubildenden darin zu stärken, ihr theoretisch erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Die Praxisanleiter sollen die Auszubildenden im Umgang mit den zu pflegenden Menschen begleiten und sie Stück für Stück zu handlungsfähigen Pflegepersonen ausbilden.
Um dieser anspruchsvollen Rolle gerecht zu werden, benötigen die Praxisanleiter eine qualitativ hochwertige Weiterbildung. Deren Bedeutung geht ebenfalls aus dem Pflegeberufegesetz § 4 hervor. Es fordert eine berufspädagogische Zusatzqualifikation mit einem Umfang von mindestens 300 Stunden sowie jährliche Fortbildungen von mindestens 24 Stunden.
Ziel der Weiterbildung
Vermittlung von Inhalten und Kompetenzen zu folgenden Themen:
- Grundlagen der Praxisanleitung: Anleitungsprozesse, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen
- Rolle der Praxisanleiter*in: Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens, Kommunikation und lernpsychologische Grundlagen
- praktische Anleitungssituationen: Handlungskompetenz in der Praxis fördern, kulturelle Vielfalt
Kursdaten
26. - 30. Oktober 2020
30. November - 04. Dezember 2020
11. - 15. Januar 2021
08. - 12. Februar 2021
08. - 12. März 2021
12. - 16. April 2021
17. - 21. Mai 2021
14. - 16. Juni 2021
+ Hospitationen
Die Kurse beginnen montags bis donnerstags jeweils um 09.00 Uhr und enden um 16.00 Uhr. Freitags sind die Kurszeiten jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in - Block 814.06.2021

Weiterbildung buchen

Ab 2.300,00 €Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Ansprechpartner

Lisa Wuthe

Tel.: 03381 - 764 271
l.wuthe@spz-brb.de

Flyer
Download
3f73f73d2de2b3005fb2bd77d8763cda